amely rose, amely_rose, fashionblogger, sonnenblume, sunflower, amely rose, amely_rose, fashionblogger, sonnenblume, sunflower, amely rose, amely_rose, fashionblogger, sonnenblume, sunflower, Rezept für die perfekte Liebe
Man nehme einige Gramm Magie,
sowie Neugier, Flausch und süße Schnurrhaare und mische sie.
Zusätzlich Wärme, von Liebe auch ein Stück.
Hinzu gestreut erhält man das ganz besondere Gefühl.

Hundert Gramm Sehnsucht,
dass jenes Rezept auch gelingt.
Drei Spritzer Lachen und Frohsinn, welche ein Kätzchen so mit sich bringt.
Ein paar schlaflose Nächte und Kummer und Leid,
doch auch diese Sorgen vergehen mit der Zeit.

1 Teelöffel Freude,
3 Tropfen Geduld,
1 Prise Glück,
sowie eine Messerspitze „Füße unter der Bettdecke jagen“, eben der typisch, nächtliche Tumult.
Als Backutensilien noch ganz viel Spielzeug,
Schnüre und Bälle und was ein Katzenherz so erfreut.

Hinzu kommt noch 200 g Mut, denn davon braucht ein Tiger viel.
1 bisschen Erfolg und 2 Becher unersättliche Liebe  zum Spiel’n.
Das alles gut mischen und 13 Wochen ruhen lassen
– auch wenn es kaum geht vor freudiger Erwartung.

Ein Löffel voll Hoffnung wird untergerührt
und mit einer schönen Fellmusterung verziert.
Eine Priese voll Zerstörungswut, die gehört auch dazu,
den ein kleines Bengalkätzchen kommt niemals zur Ruh.

Nun die süßen Katzenpfötchen ein Leben lang genießen
und dankbar sein, für jeden Tag, den man gemeinsam verbringt.

Habt ihr Haustiere?
Wenn ja welche.
amely, rose, amelyrose, fashionblogger, köln, sonnenblume, sunflower,amely, rose, amelyrose, fashionblogger, köln, sonnenblume, sunflower,amely, rose, amelyrose, fashionblogger, köln, sonnenblume, sunflower,amely, rose, amelyrose, fashionblogger, köln, sonnenblume, sunflower,

amely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyamely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyamely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyHallo alter Freund.
Wie sehr ich dich doch vermisst habe!

Es ist erstaunlich, wie dieser Blog mir einst ein zweites Zuhause war.
Während Jahr für Jahr, Veränderung für Veränderung jede Maske zu Bruch ging und jede Schublade zu klein wurde – wurde dieses kleine, virtuelle Plätzchen zu meiner zweiten Haut, die mit mir wuchs, sich jeder meiner Formen anpasste und große, sowie kleine Wunden allmählich schloss.
Wie Narben auf meiner Haut ist auch dieses Bilderbuch gezeichnet von Höhen und Tiefen.
Bilderbuch, denn es ist mehr als nur mein Tagebuch. Hier hielt ich alles fest, schriftlich und mit Bildern und war dankbar dafür. Denn hier wurde ich verstanden, hier konnte ich mir die Welt aufbauen, in der ich leben wollte und gleichzeitig konnte ich diese Welt niederreißen, neu aufbauen und beliebig oft verformen. Ich war glücklich hier und ein bisschen stolz, denn mit jedem Wort und jedem Bild fand ich immer mehr zu mir, zu dem Menschen, der ich sein möchte.
Und mit mir wuchst auch ihr. Immer mehr Menschen lasen mit, lachten über meine Stories und schrieben mir aufmunternde Worte, während der Tiefen. Wir wuchsen zusammen und ihr wurdet nach und nach das stabile Fundament meiner Welt.
Diese Welt drehte sich um mich und damit mir dabei nicht schwindelig wurde, gabt ihr mir Halt.
amely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyamely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyamely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotographyDoch die letzten Wochen habe ich diese Haut von mir gestreift.

Schutzlos und nackt fühle ich mich seit dem und muss gestehen, der Aggregatzustand meiner Welt von luftig, leicht wird allmählich fest und kalt. Und ich vermisse diesen Freund, diese zweite Haut, diese verrückte Welt, in der ich so sein kann, wie ich mich fühle. Erzählen kann, was ich denke, mit euch meine Sorgen teilen kann und meine Fotosucht einen Abnehmer findet. Ich vermisse euch!
Und deswegen bin ich wieder zurück.
Es fühlt sich ungewohnt an. Fahrradfahren kann man nicht verlernen sagt man, doch das hat noch nie bei mir gestimmt. Und genauso unsicher fühle ich mich aktuell. Wie war das noch mal mit dem Blogtitel? Muss der reißerisch sein? Liest man heute überhaupt noch so persönliche Beiträge oder will man nur noch unterhalten werden?
Ich taste mich vor allem auch wieder ans Schreiben. Oft habe ich mich dabei erwischt, wie ich beim Aufräumen wild gestikulierte und mir Worte zurechtlegte für einen Beitrag, einen Beitrag, der niemals online ging. Aber ich merkte, wie sehr mir das fehlt.
Ist es der Mini-Adrenalienkick zu wissen, das Jeder mitlesen kann (Grüße gehen raus an meine Mama), wobei ich oft auch wissentlich Menschen in meinen Texten adressierte, in der Hoffnung, sie würden es lesen. Den hier, in dieser virtuellen Welt der Amely Rose, fühle ich mich sicher genug, auszusprechen, was ich sonst niemandem sagen würde.
Aus Online-Liebesbriefen wurde Liebeskummer, der verarbeitet wurde. Und erneut habe ich das Bedürfnis, Stück für Stück das ein oder andere Teil aus der Büchse der Pandora zu kramen, zu entstauben und genauer zu betrachten.
Ich hoffe, ihr begleitet mich auf dieser Reise.

 

Aktuell verändert sich bei mir viel und auf euch kommt einiges in den kommenden Monaten zu. Ich freue mich, euch all’ dies zu zeigen und hoffe, alles so umzusetzen, wie ich es in meinem Kopf  habe.
Bis dahin könnt ihr euch auf 2-3 Blog-Beiträge pro Woche freuen, 5-6 Instagram Postings und ab Dezember gibt es auch wieder 1Mal pro Woche süße Katzen-Videos.

Freut ihr euch drauf? Seid ihr dabei?amely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotography amely rose tierfotografie amely_rose animalphotography maxikleid ballkleid abendkleid abikleid esel outdoorphotography

amely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamamely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamBei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung.

Pflege Lieblinge – fühl dich wohl in deiner Haut

People will stare – make it worth their while
Menschen werden dich anstarren – alleine schon diese Vorstellung hat mich über Wochen gelähmt. Und auch wenn das in der bunten, schönen Welt der Instagrammer kaum möglich scheint, so ist unser Äußeres eben nicht immer so perfekt, wie unser Feed es vorgibt. Ganz im Gegenteil! Und genau das hat mich die letzte Zeit schmerzlich eingeschränkt. Wer mir länger folgt weiß, dass ich vor nicht ganz 2 Jahren die Pille abgesetzt habe. Hormonfrei nach 12 (!) Jahren. Und zu Beginn war ich froh, keine der Nebenwirkungen aufzuzeigen, mit denen sich scheinbar sonst jede Frau rum plagte. Anfänglich. Denn anderthalb Jahre merkte ich nicht wirklich etwas und nun kämpfe ich mit jeder Nachwirkung, die man wohl bekommen kann. Besonders schlimm hat es mein Gesicht getroffen und nachdem ich bis dato immer eine makellose Haut hatte, ärgere ich mich nun täglich mit immer neu auftretenden Hautunreinheiten. Dies hat sich so sehr gesteigert, dass ich entweder schichtweise Make up auftrage, bis mein Gesicht schon fast maskenhaft wirkt (und glaubt mir, spätestens am nächsten Tag bedankt sich meine Haut mit nur noch mehr Pickeln) oder ich verlasse das Haus nur noch, wenn es dringend nötig ist. Sich in seiner Haut wohl fühlen – ein Spruch, der mir zum ersten Mal im Leben wirklich bewusst wird und schmerzhaft deutlich macht, wie unglücklich und eingeschränkt man sein kann, wenn man sich eben unwohl MIT seiner Haut fühlt.

Völlig verzweifelt startete ich meinen ersten Besuch nach Jahren zur Kosmetikerin und wurde dort beruhigt. Die Unreinheiten sind tatsächlich eine späte Nachwirkung der Abgesetzten Hormone. Soweit so gut, denn man kann nicht sagen, wann ich diese Hautirritation in Griff bekomme bzw. mein Hautbild wieder normalisiert. War es das also? Der Preis um hormonfrei und tatsächlich gesund (denn die Pille ist vielleicht einfach, aber alles andere als gut für den Körper) zu leben sind unzählige Pickel, Rötungen und Irritationen.

Nicht ganz! Ich würde diese Horror-Geschichte und Leidensweg nicht mit euch teilen, gäbe es nicht Aussicht auf ein Happy End. Und in unserem Fall Ladies, ist das besagte Happy End kein Prinz auf einem weißen Pferd. Unser Happy End ist: Geduld, die richtige Pflege, Reinigung und ein gesunder Lebensstil.

The happier you are, the more beautiful you become
Zuhause angekommen, nach meinem Kosmetikbesuch, habe ich direkt meine Reinigungsprodukte entsorgt. Ein kleiner Tipp: bitte, bitte meidet Reinigungstücher, die tun euch absolut nichts Gutes.

Hyaluron Cleansing Foam Ich bin ein absoluter Fan von Reinigungsschäumen. Denn sie reinigen gezielt, aber dennoch sanft und reizen nicht oder trocknen die Haut aus. Und auch wenn ich im Allgemeinen zu einer trockenen Haut neige, habe ich oft das Gefühl, dass Reinigungsmilch eher ölig wirkt, als feuchtigkeitsspendend. Ich habe mich in den Hyaluron Cleansing Foam verliebt, denn er ist auch für empfindliche Haut geeignet und ein hochwertiges Reinigungsprodukt, das um Längen besser ist, als meine
Drogerie-Billig-Produkte. Wer schön sein will, muss absolut nicht leiden – aber mittlerweile wird mir bewusst, mein Geld lieber in Gute Pflegeprodukte zu investieren. Dieses Gesicht und diese Haut werde ich nämlich noch viele Jahre haben, besser man kümmert sich frühzeitig gut darum!

Ich nutze den Schaum tatsächlich 2 Mal am Tag. Abends zum Abschminken und morgens, um die Rückstände der Nachtpflege loszuwerden und frisch in den tag zu starten. Mir gefällt die sanfte Textur und die leichte Nutzung. Es ist der Wahnsinn, wie intensiv die Haut gereinigt wird, selbst Wimperntusche kriege ich so problemlos runter, ohne aufwändiges Reiben und Reizen der Haut. Bei diesem Vorgang wird nicht nur Make-up entfernt sondern überschüssiges Hautfett, Schmutzpartikel und abgestorbene Hautzellen. Gleichzeitig wirkt der Schaum entzündungshemmend und reizlindernd aufgrund des idealen Zusammenspiels hochwertiger Inhaltsstoffe. Weiterhin wird das Gesicht mit langanhaltender Feuchtigkeit versorgt und zusätzlich ihre Regenerationsfähigkeit gefördert.
Für meine Abend- und Morgenroutine gar nicht mehr wegzudenken.

Ihr wollt euer Gesicht auch schonend mit dem Hyaluron Cleansing Foam reinigen? Dann HIER zugreifen.

amely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamamely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamamely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamHyaluron-Ampullen mit Rosenwasser Ich habe etwas ganz neues ausprobiert, diese tollen Ampullen mit Rosenwasser. Ich finde die leichten Inhaltsstoffe einfach perfekt bei der aktuellen Hitze. Denn eine belebende und harmonisierende Pflege muss eben absolut nicht erdrückend sein. Das Wasser ist einfach perfekt für meine empfindliche Haut. Es stabilisiert die Feuchtigkeit meiner Haut und erhöht ihre Festigkeit und Spannkraft. Top! Dies wird garantiert durch die beinhaltete hoch- und niedermolekulare Hyaluronsäure.

Pro Anwendung eine Ampulle vorsichtig aufbrechen und auftragen. Mir gefällt der zarte Geruch und die leichte Textur. Das Rosenwasser zieht schnell ein, hinterlässt kein Schweregefühl und dennoch fühlt sich die Haut den ganzen Tag über absolut gepflegt an.

Auch ihr wollt euer Gesicht mit den Hyaluron-Ampullen mit Rosenwasser verwöhnen? Hier bekommt ihr was ihr sucht.

Mein Gesicht ist nach der kurzen Anwendungszeit natürlich noch nicht ganz Pickelfrei, trotzdem habe ich das Gefühl, dass ich wieder Herr der Lage bin. Mein Hautbild hat sich um einiges gebessert, sogar so sehr, dass ich ungeschminkt aus dem Haus gehe. Das war noch vor einigen Wochen absolut undenkbar für mich. Ich bin überzeugt, auf dem Weg der Besserung zu sein und freue mich, hochwertige Produkte gefunden zu haben, die nicht nur gut funktionieren, sondern mich auch nicht durch ihre Masse erschlagen. Eine große Angst von mir war nämlich, nun täglich unzählige Produkte nutzen zu müssen. Muss aber absolut nicht sein, denn die richtige Reinigung und Pflege macht schon so viel aus.

*danke für die tolle Zusammenarbeit und die schönen Produkte liebes Deera-Team
amely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foamamely rose deera produkttest pflegeprodukte beautyblogger beautyblog hyaluron gesichtsreinigung cleanser reinigung foam